Wieder da/ Training :)

Hey ho, hiermit melde ich mich nach vielen Tagen auch mal wieder. Auch Kommentare, die lange unbeantwortet blieben, habe ich beantwortet, tut mir leid für die Verzögerung. Da ich noch Schulferien habe, war ich die letzten 14 Tage praktisch ununterbrochen unterwegs. Heute ist leider der letzte freie Tag. 3 Tage war ich z.B. mit einem Kumpel in Dänemark, wir haben eine Nacht im Auto übernachtet, was eine lohnenswerte Erfahrung gewesen ist. Und ich habe festgestellt: Es macht unheimlich Spaß, mit dem Auto über den Strand zu fahren, wir sind da zweimal wie zwei Verrückte Kreise und Schlangenlinien etc. gefahren, das Auto fuhr sich sehr gut, obwohl ich es zum ersten Mal gefahren bin, und ich fand es unheimlich niedlich und süß von meinem Kumpel, dass er es mich hat fahren lassen. Ich habe wieder angefangen, regelmäßig Krafttraining zu machen, es bringt wirklich etwas für den Stoffwechsel und inzwischen sieht man meine Bauchmuskeln auch wieder. ^^ Auf Alkohol verzichte ich momentan ziemlich konsequent und ich versuche auch, sehr diszipliniert zu essen, obwohl man manchmal nach dem Training echt Portionen für drei verdrücken könnte, finde ich. Mein Rezept sind im Moment Eiweißshakes nach dem Training und möglichst keine Zwischenmahlzeiten und abends keine Kohlenhydrate mehr bzw. ab ca 18h nichts mehr essen. Ein Ernährungs- und Gewichtstagebuch wollte ich bald auch mal wieder führen. Bei mir wirds leider jetzt wieder absolut stressig mit den ganzen Klausuren, dazu noch Hobbys und Arbeiten...Hab ein bisschen Angst, nicht alles richtig zu packen. Wie denkt ihr eigentlich über gesellschaftlichen Konsum von Fleisch und Tierprodukten? In letzter Zeit ist mir persönlich das immer mehr zuwider und ich ernähre mich zunehmend vegetarisch und teils vegan, weil ich echt das Bedürfnis danach verspüre. Tierische Produkte stoßen mich manchmal regelrecht ab. Und Schokolade kaufe ich inzwischen fast nur noch Bio. Schade, dass wir in einer Welt der Extreme leben. Würden wir Menschen es besser schaffen, ein gesundes Mittelmaß zu finden, wären viele, viele Menschen gesünder und man könnte tierische Produkte in einem Maß zu sich nehmen, dass Massenabschlachtungen und Übergewicht, Krankheiten und Verletzungen ethischer Aspekte deutlich verbessern würde... Ich hoffe herzlichst, dass es euch gut geht und ihr die wenigen sonnigen Tage zwischendurch schön genießt. Alles Liebe, Caro

20.10.13 15:17

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


†Prinz† (24.10.13 11:23)
Es ist unter aller Sau - im wahrsten Wortsinn - wie mit Tieren umgegangen wird. Aber man kann die Welt nicht verändern: Man kann nur sich ändern und wenn man sich ändert, ändert man die Welt. Jeder muss bei sich anfangen und für sich entscheiden. Die "Einhornratte" hat übrigens als Veganerin immer tolle Rezepte. Besuch sie doch mal und hinterlasse von mir nen lieben Gruß. Bin nämlich zur Zeit im Stress, aber komm morgen wieder on. Bis dahin alles Liebe :*

http://www.dieeinhornratte.myblog.de

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen